[DBMW] Der "Der Bauch muss weg" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cetheus schrieb:

      Boah naz da wird man ja neidisch...
      ich bin bei 138kilo bei 189cm ... -.-
      Hmm wie sieht es 7 Jahre später aus... Ernüchternd wie ich gerade fest stellen darf...

      Wenn man sich mein Diagramm mal so anschaut ging es eher aufwärts.
      Allerdings Kreise ich inzwischen nicht mehr um die 138/139 sondern eher um die 135/136 Kilo.
      mit freundlichen Grüßen
      Cetheus
    • 94 Kilo , also leider 4-5 Kilo schwerer


      .... anderes thema : mein kurzer battle mit agent-kiwi in diesem thread war ja harmlos :rofl:

      da hatten sich mayhem und dieser kiwi schon mehr gebattelt ... :rofl:


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Cetheus schrieb:

      Cetheus schrieb:

      Boah naz da wird man ja neidisch...
      ich bin bei 138kilo bei 189cm ... -.-
      Hmm wie sieht es 7 Jahre später aus... Ernüchternd wie ich gerade fest stellen darf...
      Wenn man sich mein Diagramm mal so anschaut ging es eher aufwärts.
      Allerdings Kreise ich inzwischen nicht mehr um die 138/139 sondern eher um die 135/136 Kilo.

      Naja...im Grunde muss man da glaub sagen, wenigstens gehalten oder? Pro Lebensjahr nach oben wird es aufgrund des Stoffwechsels nicht leichter. Also ich bin zwar eine andere Gewichtsklasse (dafür auch ein bisschen kleiner^^), aber ich bin mit 25 auf einmal etwas auseinander gegangen, weil man wie gewohnt sich MCDonald und alles reingelassen hat. Das kann ich heute auch nicht mehr bringen.
      Ich esse im Grunde wenig, da ich mich nur sehr wenig bewege :) Das sagt sich jetzt natürlich leicht, mir ist bewusst dass das nicht jeder kann. So kann ich morgen auch nicht zum rauchen aufhören, auch wenn das für mich gesünder wäre.





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RoyceRoyal ()

    • habe seit damals auch zugelegt. Mit dem Fussball (4 mal die Woche) aufgehört. Zeitgleich mit dem Rauchen. Die 6 Tüten Chips, Bier und Cola aber beibehalten. Da waren es dieses Jahr nach karneval auf einmal 91 kg. Dann was umgestellt und jetzt wieder bei 83 kg. Kann noch was runter, aber das passt schon.

      Ist ja nur noch ein mal die Woche Fussball


      Kommentarlose Freundesanfragen per PSN werden ausnahmslos gelöscht.

      Alte Marktplatzbewertungen

      Frauen an die MACHT! MACHT Essen! MACHT Kaffee! MACHT sauber!
    • Mein Höchstgewicht von 107,5 kg bei 1,80 m Körpergröße hatte ich Mitte 2014 erreicht. Das war schon ziemlich frustrierend, ständig neue Hosen kaufen weil man in die alten nicht mehr reingepasst hat und der blöde Wanst, der andauern im Weg war. Durch den weitgehenden Verzicht auf Süßkram, kleinere Portionen beim Essen allgemein und vor allem besseres, hochwertigeres und frischeres Essen sowie deutlich mehr Bewegung habe ich es dann wider Erwarten bis Mitte letzten Jahres auf 87 kg gebracht. Seitdem kann ich das Gewicht gut halten, auch mit der ein oder anderen Tafel Schoki. :)

      Grundsätzlich gilt aber: Weniger und gesünder Essen + Bewegung = niedrigeres Gewicht. ;)
      Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.


    • Das ist auch so und es sind auch genau alle drei Komponenten auf der einen Seite, die diese Gleichung aufgehen lassen ...

      Bei mir hapert es leider an Bewegung , sodaß ich min Gewicht aktuell nicht reduzieren kann ....

      5 Kilo hätte ich gerne weniger ... Mein Traum = 88-90 kg bei 1.87 m


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Jetzt habe ich mal ne tatsächlich ernste Frage, auch wenn Sie vermutlich erstmal anders klingen mag.

      Was macht man in einem Fitness-Studio?

      Ja...einfach, aber wirklich sehr ernst gemeint. Ich mach im Grunde daheim Sport. Habe hier meine Handeln, war sogar so motiviert mal den Bauchmuskel-Trainer aufzustellen...ich meine man sieht nach 3-4 Wochen schon ein bisschen was ;)
      So nutze ich die Ladepausen hocheffizient. Tatsächlich hab ich fürs klettern auch so nen Unterarm und Fingertrainer...das ist echt gut während dem Laden :)

      Aber gut...wie schon mal woanders durchblinzeln lassen, bin ich ia gerade etwas alleine. Vielleicht auch hier schon im Sommer die Motivation...immerhin muss ich ja wieder frisch für den Markt bleiben. So hat mein Onkelz-Erlebnis die zukünftige Erwartung nicht unbedingt kleiner gemacht, also muss ich da wohl dranbleiben um zu bekommen was zufrieden macht.

      Da sitze ich also nett anzusehen daheim (mit Tüte über dem Gesicht, da hilft auch Training nix^^) und Freitag gibt's dann auch mal ein Bier mit den Kollegen Naz, Hai und Buenni wo sich alle mal ne Stunde sagen wie super Sie sind. Ich freu mich auch immer sehr wenn die Blumen ankommen, aber irgendwie...ach das ist doch alles nix.

      Also ist der Plan mal wieder soziale Kontakte zu knüpfen. So kam die Idee mit dem Fitnessstudio. Nur habe ich überhaupt kein Plan.
      Meine Sets dauern halt ein paar Minuten...wenn ich Bock habe länger, ansonsten geht's danach wieder auf die Couch oder PC. Mal schnell das Quali in F1 fahren...wieder ein Set machen.
      Ich war im Urlaub mal in so Fitness-Räumen. Ja gut...war irgendwie...keine Ahnung. Glaub das war für die Schultern...habe da halt 2 Minuten so Scheiben hochgezogen...dann tat der Arm weh...und dann? Zu Hause eben Couch oder zocken...wo das V8 gerade einbiegt :) Aber dann dort?
      Versteht Ihr mein Problem in etwa?

      Also ich möchte auch nicht in so ne Mucki-Bude wo lauter stöhnende Männer drin sind. Da ich im Grunde auch keine Ahnung von Sport habe, wäre mir schon was mit Coaching recht. Aber nicht so ne Zumba-Truppe wo ne Gruppe Bewegungen nachahmt. Sowas meine ich überhaupt nicht.

      Eher so Fitness-Plan wo man am Ende mit der Coacherin duschen darf oder ähnliches ;)
      Und Sauna möchte ich auch haben...gerade jetzt im Winter.

      Problem im Internet ist, das alle das heilige versprechen, die Bewertungen immer andersrum aussehen.

      Meine Hauptfrage aber bleibt, was ich genau dort tun soll. Oder ist man da am Ende nur immer ne halbe Std aktiv und geht dann wieder heim?





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • Gibt bei uns große Unterschiede, wenn man die einzelnen Fitnessbuden vergleicht ...Von Assi-Türsteher-Eisenbieger-Bude bis hin zur ZumbaKurse-Mutti-ist-langweilig-und-geht-einmal-die-Woche-zur-Fitness-Bude ... Yoga ist auch ganz hipp :thumbsup:

      Probetraining ist ratsam.

      Ich habe das Ganze mal ein halbes Jahr sehr diszipliniert durchgezogen. Bin aber meistens mit nem' Kumpel hin und zurück. Selten alleine dort gewesen.

      2-3 mal die Wochen für ein- bis eineinhalb Stunden.

      Die Fitness Community dort war ganz okay und man trainierte auch mit anderen oder gab sich Tipps.

      Ich habe Cardio Training und Ausdauer-Muskel-Aufbau gemacht (Geringeres Gewicht, dafür viele Wiederholungen) ... Nach einem halben Jahr hatte aber irgendwie keiner mehr Bock. Mannschaftsport war dann wieder angesagt Sprich Fussball ... Jetzt suche ich selber eine neuen Sport. Werde wohl wieder Tischtennis spielen. Hier habe ich mal Landesliga gezockt ... Mal schauen ob im verein noch ein paar bekannte Dödel rumlaufen, die damals halbwegs in Ordnung waren.


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Ich mache 2mal die Woche Cardio Training ca. 60-70 Minuten. Wenn ich viel Bock habe und am Wochenende Zeit hab dann geh ich auch da nochmal.
      Ich bekomme einen Trainingsplan erstellt individuell für mich von meiner Trainerin.
      Alle 3 Monate habe ich einen Checkup wie der Stand ist. Danach wird mein Plan entsprechend angepasst.

      Ab dem neuen Jahr kommt bei mir noch individuelles Ausdauertraining dazu.

      Ich bezahle zwar im Monat etwas mehr wie wenn ich in so eine Muckibude gehen würde, dafür hat man aber sehr viele Vorteile.
      Ich merke das mit das echt gut tut und ich musste mich bisher auch nicht wirklich zwingen ins Training zu gehen.
      Wenn ich wirklich mal keinen Bock habe bleib ich auch mal zu Hause oder geh nur einmal die Woche...
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • *Withoutaface* schrieb:

      Für gesundes Essen hat nicht jeder Zeit ?
      Definitv! Da ist Zeit für Sport eigentlich immer da.

      Habe am Sonntag noch für 25€ bei Lieferando geordnet. So gab's Sonntag Huhn mit Reis in Curry mit kleinem Hamburger. Gestern Cordon Bleu. Heute noch die halbe Reispfanne und meine halbe Knoblauchpizza. Mist...das heißt ich habe Mittwoch nichts mehr.

      Klingt lustig, aber Ernährung wird am Ende nicht nur ein Nagel am Sarg ausmachen. Das habe ich überhaupt nciht drauf...drauf schon...ich habe Null Lust und noch weniger Interesse. Nichts bringt mich mehr zum kotzen als eine Horde Schwangerer Mitte 30jähriger die sich über Kochrezepte für Thermomix unterhalten.
      Ich bin auch jede Woche im Supermarkt. Ich mach mir schon mal ne Gemüsepfanne mit Ei drauf. Aber das sind schon kulinarische Highlights. Prinzipiell stellt sich die Frage, warum 2h kochen, für 10 Minuten essen?

      Aber ich glaub das fällt unter so soziales miteinander, wo ich einfach gravierende Schwächen habe :)





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • Drummer schrieb:

      Ich mache 2mal die Woche Cardio Training ca. 60-70 Minuten. Wenn ich viel Bock habe und am Wochenende Zeit hab dann geh ich auch da nochmal.
      Ich bekomme einen Trainingsplan erstellt individuell für mich von meiner Trainerin.
      Alle 3 Monate habe ich einen Checkup wie der Stand ist. Danach wird mein Plan entsprechend angepasst.

      Ab dem neuen Jahr kommt bei mir noch individuelles Ausdauertraining dazu.

      Ich bezahle zwar im Monat etwas mehr wie wenn ich in so eine Muckibude gehen würde, dafür hat man aber sehr viele Vorteile.
      Ich merke das mit das echt gut tut und ich musste mich bisher auch nicht wirklich zwingen ins Training zu gehen.
      Wenn ich wirklich mal keinen Bock habe bleib ich auch mal zu Hause oder geh nur einmal die Woche...

      Und was genau ist das für eine Art Studio. Ich schau zwar passabel aus, aber ich meine die Kondition ist Richtung Gefrierpunkt. Cardio ist ja wohl eher Ausdauer oder? Das ist glaub die unlustige Seite am Sport. Aber hey...mir reicht passables Aussehen und von mir aus hüpf ich dann mit 85 in die Kiste :)
      Nein schmarrn, da ich echt keine Ahnung habe, brauch ich auf jeden Fall jemand der mir sagt was zu tun ist.
      Ich will auch nicht in so ne Eisenbiegeschmiede für 19€ im Monat, sondern dann lieber für mehr Geld auch unbedingt mit Sauna und vielleicht sogar mal ne Massage.

      Wir sind ja schließlich keine Anfang 20 mehr, da braucht man etwas mehr Service um die Karre am Laufen zu halten.

      Ich habe mir die Tage auch mal jede Menge so Zeug durchgelesen wegen Zusatzmitteln. Ja das klingt erstmal gefährlich, aber natürlich meine ich jetzt nicht Anabolika oder Stereoide. Das ist ja im Grunde nur Beschiss und ich will mich ja tatsächlich fitter fühlen. Ich bin da auf so Testobooster gestoßen. Schlußendlich habe ich mir das bestellt:

      testofuel.com/de/one-box-testo…2GUg0YEAQYASABEgLcJvD_BwE

      Zu meiner Ernährung habe ich ja schon was geschrieben, zudem kann ich aufgrund des Geschmackes leider überhaupt nichts aus dem Wasser essen. Ich versuche es wirklich jährlich, geht nicht. Dadurch fehlen mir etliche Sachen die wohl nur dort drin sind, wie etwa die D Vitamine...die es sonst nur in der Sonne gibt. Passt somit zum Start des Winters. Habe mir auf paar Gesundheits- und Gymseiten Tests durchgelesen und das hier hat aufgrund der Zusammensetzung besonders gut abgeschnitten. Natürlich wirkt es bei jedem anders, die Fotos auf der Seite darf man wohl nur lächelnd betrachten. Was aber alle schreiben, das man einfach fit wird, Drang verspürt. Das ist wohl die Zusammensetzung die schlußendlich zum Testosteron-Schub führt, was wiederrum zu Trainingswillen führt...etc.
      Allerdings soll man nach 2-3 Wochen wohl auch Spitz wie Lumpi werden. Mal sehen wohin das wieder führt. Einer Bauchmuskeln, Eine schwanger :handshake:

      Habe mir natürlich gleich die dicke 4 Monatspackung gekauft :neo:

      Habt Ihr da allgemein einen Plan davon?





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • Das ist nicht nur ein Fitnessstudio sondern eine Rehaeinrichtung. Dort gehen viele Sportler hin nach Verletzungen (Fussballer aus den umliegenden Vereinen wie Hoffenheim, Mannheim, KSC, usw.)
      Dort arbeiten nur Physiotherapeuten und Sportwissenschaftler und bieten eben das Fitnessstudio mit an.
      Unter anderem ist der Laden ein Partner vom Deutschen Skiverband (DSV). Also kann schon öfter mal vorkommen das man dort dann mal die deutsche
      Skisprungmannschaft trifft weil die zum Rehatraining dort sind usw.
      Ich gehe da auch regelmäßig zur Massage oder lasse mein rechtes Knie bearbeiten bei der Physio.

      Der große Vorteil ist eben das man beim Training nichts falsch machen kann weil immer ein Trainer ein Auge auf dich hat.
      Das war mir persönlich wichtig damit ich mir nichts kaputt mache beim Training. Dann kommt eben dazu das man richtig gute Beratung bekommt,
      einen Trainingsplan wie gesagt und eben regelmäßige Checks. Bezahle im Monat dafür 50€ und muss sagen dass das ein absolut fairer und sogar günstiger Betrag ist für das was man alles hat.

      Ich habe hier halt den Vorteil das wir sowas in unserer Umgebung haben...wie das bei dir aussieht weiß ich halt nicht.

      Von solchen "Nahrungsergänzungsmitteln" halte ich persönlich nichts und nehme auch keine. Ich nehme auch keine Präperate zum Muskelaufbau oder ähnlichem.
      Ich esse eigentlich ganz normal. Habe lediglich die Kohlenhydrate am Abend etwas minimiert. Außerdem schaue ich das ich etwas mehr Eiweis esse in Form von Pute oder Hühnchen. Das wars aber auch schon.

      Habe mittlerweile auch gute 5 Kilo abgenommen. Allerdings muss man sehen das man auf der anderen Seite ja auch Muskeln aufbaut die auch wiederrum Gewicht haben.
      Deshalb zählen bei den regelmäßigen Checks mehr der Abbau der Fettmasse im Körper.

      Wenn ich ab dem neuen Jahr noch regelmäßig Ausdauertraining mit einbaue in den Plan dann denke ich werden noch ein paar Kilo mehr wegfallen. Mal sehen :)
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Drummer schrieb:

      Von solchen "Nahrungsergänzungsmitteln" halte ich persönlich nichts und nehme auch keine. Ich nehme auch keine Präperate zum Muskelaufbau oder ähnlichem.
      Ich esse eigentlich ganz normal. Habe lediglich die Kohlenhydrate am Abend etwas minimiert. Außerdem schaue ich das ich etwas mehr Eiweis esse in Form von Pute oder Hühnchen. Das wars aber auch schon.
      Und das ist die Wahrheit ... Nahrungsergänzungsmittel bringen nichts, sind aber auch nicht unbedingt schädlich ...

      Man muss schon auf die Ernährung achten. Nur Lieferservice und Imbiss geht nicht gut.
      Und wenn man sich am WE mal Putengeschnetzteltes (wird beim Metztger schon fertig geschnitten angeboten) in die Pfanne haut mit wenig Ölivenöl und bissl Pfeffer und wenig Salz. Dazu ein bissl' Reis (Beutel geht auch) und Paprikagemüse drauf. Dann hat man ein gesundes Essen, dass auch in 20 Minuten zubereitet ist un din 5 Minten aufgegessen. Macht man zwei /drei portionen, dann hat man am nächsten Tag auch noch eine volle Mahlzeit, die nur kurz aufgewärmt werden muss. Das mache ich bspw. and Wohenenden, weil ich nicht Bock habe immer Döner, Pizza, Gyrosteller, Dreck-China-Imbiss zu fressen.
      Kommt aber auch noch leider etwas zu oft vor ...

      Egal, wer kein Bock hat mal ein bissl' was zu zubereiten, hat eben kein Bock und muss gekaufte Leberkäs-Semmeln verputzen, bis er 85 Jahre ist. :) ;)

      ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Ja das ist halt ein Problem. Nicht mal meine Ex war in der Küche begabt und naja. Ich esse eigentlich sehr gerne, aber ich habe dafür keine Zeit. Kommt ja oft vor das ich beim Start einer Zockersession noch nebenbei schnell die halbe Pizza reinschiebe, weil ich es nicht schaffe.
      Das klingt so absurd, aber da wäre mir die GemüseauflaufTablette lieber...ich bekomme es einfach nicht hin mir alle Nährstoffe zuzuführen.
      Damit will ich nicht die Esskultur verändern, aber diesem täglichen Stress aus dem Weg gehen. Jeden Tag steht man auf und hat Hunger...das ist langweilig ;)

      Na wie erwähnt habe ich mir deshalb mal diese Kapseln rausgesucht, weil mir eben davon viel fehlt.
      Ich werde berichten...evtl. mit vorher nachher Fotos :)





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • Das höre ich immer von Haarwuchsmitteln. Da die Geheimratsecken jedoch vor 2 Jahren in Stagnation geraten sind, ist das Thema gerade erledigt. Wobei ich hier wohl eher auf eine OP zurückgreifen würde.
      Sogar wenn ich verheiratet bin. Sind zwar sehr kurz, aber wenn ich nichts mehr habe wo ich Gel reinschmieren kann...nee.

      Wenn hier jemand vorbei kommt, denkt er auch er ist auf ne Ü50 Heilungsseite gelandet :) Ja, es geht bergab :)





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • marbstar schrieb:

      mein vernünftiges hobby heist streetball ist die ursprungsquelle des heutigen basketball, und ja das is vernünftig im gegensatz zum studio.

      Falls du dich jetzt fragst was da der unterschied ist ganz einfach. Im Studio so wie ich es kenne hat man meist einen oder 2 Trainingspartner, ich kenne keinen der mit 10 oder 20 freunden da auftaucht. Und beim Streetball isses nunmal so. Man hat da so 4 oder 5 teams mit je 5 spielern hat da wesentlicht mehr Competion als im Studio da hat man meist nur sich selbst und seinen körper als Herausforderung. Das Problem ist auch das viele im Studio dann irgendwann es übertreiben sich von nem Muskelwahn anstecken lassen und zack greift man zu Hilfsmitteln oder so. Das muss allerdings nicht auf alle zu treffen doch der grad von Hobbysport zu ich will mehr ist da sehr groß.

      Außerdem finde ich es in der freien natur einfach schöner als in so einem Studio aber wie gesagt wenn du das anders siehst is das dein ding, hat halt jeder so seine Meinung.

      Und wenigstens hab ich meine Vorbilder zum Anfassen ich hab schon neben Dirk Nowitzki und anderen Nba Spielern gestanden sogar schon auf dem Feld der Harlem Globtrotters und das bedeutet in den Kreisen wirklich viel. Im Fitti bereich muss man dann schon auf spezielle events gehen oder aber das Glück haben das der Fitti experte den man vergöttert dann in dem heimischen studio pumpen geht.


      So jetzt reicht es! Ich fordere die Vertrauensfrage für den zitierten Moderator!

      Andere blöd dastehen lassen, weil man es für vernünftig hält mit halbnackten Männern einen Ball in ein höhergestelltes Netz mit Loch zu befördern?

      10-20 Freunde hatte man zum letzten Mal doch in der Schule und auch nur damit sich die Eltern nicht wundern, warum niemand zum Geburtstag kommt?

      Gerne rausgehen?
      Troll?
      Schwuler Troll?

      Ja ich finde es amüsant mich mit 7 Jahre alten Threads zu unterhalten. Ja ich warte nur bis der Wecker klingelt und ich nach Hause kann.

      Geht gerne raus und treibt mit halbnackten Freunden Sport...das glaubt mir keiner :lachhalbtot: :locomotive:





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy: