Grand Theft Auto V

    • Allgemein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe GTA inzwischen mehr als nur durch und jeder der ein paar Gründe sucht, warum das Spiel vielleicht doch nicht soo~ geil ist darf hier gerne weiterlesen.

      Ich oute mich an dieser Stelle auch mal als GTA Fanboy und um eins vorweg zu nehmen, jede Kritik ist bei so einem ambitionierten Spiel natürlich irgendwo Kritik auf hohem Niveau, aber die Vorzüge von GTA sollten inzwischen bekannt sein, deshalb will ich nur ein paar persönliche Negativpunkte anschneiden damit man auch mal was anderes liest.
      Viele, vielleicht auch sämtliche dieser Punkte sind von meinem Leitbild eines GTA gesteuert das folgendermaßen aussieht: Vice City = San Andreas (+quantity) = besten Spiele ever.

      Hier könnte ich den Text nun abkürzen und einfach sagen alles was V anders macht als die beiden ist scheiße. Witzigerweise ist dem so. Zumindest ein wenig ins Detail will ich trotztdem gehen.

      Alles beginnt mit den 3 Charakteren. Ja, super Idee, verknüpfte Storys und Abwechslung im Spielablauf. Auf dem Zettel ist das an sich eine tolle Geschichte, mal was neues, aber in der Praxis nutzt sich das sehr schnell ab. Das hat mehrere Gründe.
      In den Missionen ist der Wechsel alles andere als "dynamisch", wie man das immer mitbekommen hat. Stattdessen ist alles vorgebeben, Michael muss sich an der Häuserwand abseilen, dann kommt Trevor im Heli und Franklin als Sniper.
      Man darf zwar den Wechsel selber initiieren, bis das geschieht friert das Geschehen aber mehr oder weniger ein. :D Also nichts da von Freiheit, die Action ist durchnummeriert und in den 2 - 3 Missionen wo man dynamisch wechseln kann, kämpfen sowieso alle Beteiligten Seite an Seite und man wechselt vom Mann mit der MG drei Meter nach rechts zum Mann mit der AK. Auch spielerisch machen die Wechsel keinen Unterschied, die RPG
      ähnlichen Werte haben gefühlt keine Auswirkungen auf irgendwas, weder Fahreigenschaften noch Shootingskills verändern sich spürbar, einzig die Spezialfähigkeiten differenzieren die Charaktere im Gameplay. Und ob Max Payne Slow-Mos in einem GTA nicht fehlplaziert sind, ist halt auch die Frage, aber gut.
      Zumindest beeinträchtigen die Wechsel in den Missionen nicht den Spielfluß und bleiben daher mehr ein Gimmick, während dem Free Roaming ist das aber leider eine etwas zähe Geschichte. Das fängt damit an, das Charaktere sich unabhänig von dir als Spieler in der Welt umherbewegen was dazu führt das man Trevor auf irgendeiner Sandbank am Arsch der Welt, auf einem Berg am Arsch der Welt, oder in einer Verfolgung mit 2 Sternen antrifft. Das ist ein, zweimal ganz witzig, inzwischen koche ich wenn das passiert. Natürlich hat jeder Char seine exklusiven Nebenaufgaben die es zu erfüllen gilt und ausserplanmässige Abenteuer gehen auf Dauer einfach auf den Zeiger. Ausserdem haben alle 3 nach j.e.d.e.m. Wechsel andere Klamotten an. Erst ziehe ich Trevor so an, das er halbwegs anständig aussieht und eine halbe Stunde danach wacht er betrunken in der Wüste mit einem Kleid auf. Einem Kleid. Kleine Ergänzung dazu: War mit Franklin für ein paar 1000$ in dem Nobelschuppen Anzühe kaufen, nach dem Wechsel hatte er Jogginghose ud Tanktop an und die teueren Klamotten waren nicht in seinem Schranck gespeichert. Das hat mich etwas verstimmt.
      Ein weiteres Problem sind die Eigentümer die man erwerben darf, als Beispiel nehme ich einfach mal den Hanger am Flughafen. Wenn ich diesen mit Franklin kaufe und ein Flugzeug lagere, kann ich weder mit Trevor noch mit Michael auf die Fahrzeuge zugreifen, man kauft und benutzt Eigentümer also nur für jeweils einen Charakter was zur Folge hat das ich alle verfügbaren Immobilien (die kein Geld abwerfen) dreifach kaufen und bestücken muss. Und mit wem ich gewinnbringende Immobilien kaufe bleibt meist auch mir selbst überlassen, also muss man eine Balance zwischen den Chars finden damit man finanziell die Waage hält. Oder doch lieber einer für alles? Der Golfplatz ist immerhin 150 Millionen $ teuer. Das Spiel ist in diesem Falle sehr unübersichtlich, schon alleine deswegen hätte ich lieber einen Charakter der alles kauft, alles benutzt und alles bekommt. Ganz einfach, wie in VC und SA.

      Und zu einer Revolution im Storytelling haben die 3 auch nicht wirklich beigetragen. Die Geschichte erzählt nichts, was man nicht auch mit einer spielbaren Figur hätte erzählen können. Dabei zieht die Story gut an und erreicht einen vorläufigen Höhepunkt inkl. Twist ca. in der Mitte wofür ich die Drehbuchschreiber wirklich loben will, aber danach flacht der Plot so dermaßen ab das es mir wehtut darüber nachzudenken. Und genau deshalb erwarte/will ich in einem GTA keine The Last of Us-artigen Geschichten mit persönlichen Schicksalen und Dramen, sondern eine einfache Aufstiegsstory im Sinne eines Paten, eines Blow und Scarface. Diese Formel hat zu Ps2 Zeiten nicht nur hervorragend, sondern weltbewegend funktioniert.
      Mir ging schon das ständige Gejammer von Niko in IV auf den Sack, seine schwere Vergangenheit, er will keine Menschen mehr töten bla bla. Aber in der nächsten Mission 100 Leute umnieten. Das macht einfach keinen Sinn und mit solchen Figuren im Endeffekt auch keinen Spaß. Franklin ist im Gegensatz zu CJ ein Softie und wirkt oft wie das 5. Rad, er ist einfach da ohne großen Bezug zu den anderen beiden, Trevor bleibt der GTA Tradition zwar noch am ehesten treu ist aber stark überzeichnet und rückt den Charakter auch wieder zu stark in den Mittelpunkt. Und Michael reiht sich neben Niko nahtlos ein. Meine Familie, mein Ruhestand, mein Psychater. Ein GTA Charakter, der zum Seelendoc muss weil ihn die letzte Mission so fertig gemacht hat? :rolleyes: Was soll der Unfug? Ernsthaft, auch wenn Rockstar sich in dieser Hinsicht offensichtlich "weiterentwicklen" möchte, würde ich mir wünschen sie würden es Spielen wie CoD und Assassins Creed gleichtun und an ihrem ursprünglichen Konzept nicht rumschrauben.

      Rumgeschraubt wurde zu meinem kolosalen Bedauern auch am Schwierigkeitsgrad. Viele Dinge kann ich letztenendes als "dumm gelaufen" abhacken, wie zum Beispiel die Verwaltung der gewinnabwerfenden Immobilien (über Handy, nicht missionsbasiert, furchtbar) oder das erneute fehlen eines Grand Theft Auto (Stichwort Sunshine Autos in VC und Docks in SA). Es gibt nichtmal Bürgerwehr oder Feuerwehr Missionen. Aber wie gesagt, der wahre Skandal ist folgender: Das Spiel ist anscheinend für 12 jährige entwickelt worden. Während den Missionen ist jeder gelungene Atemzug ein Checkpoint und wer in Deckung bleibt stirbt nie wei KI = Kanonenfutter. Das nimmt sämtliche Spannung aus dem Spiel. Die Missionen laufen ausserdem mehr nach Skript ab als früher, hat Vor- und Nachteile. In Verbindung mit dem lächerlichen Missionsdesign leider eher letzteres. Nach der letzten Aufabe war irgendwie Leere in mir, es gab keine Mission die mir sonderlich hängen geblieben ist. Schade, den sämtliche Vorgänger schafften dies mit einer Vielzahl und ehrlich gesagt waren die Heists auch nicht der Brüller.


      Was bleibt ist die wirklich einzigartige Spielwelt, die wohl mit DLCs häppchenweise nachgefüllt wird. Da fällt mir als erstes das Casino ein (Nicht begeh- und spielbar, obwohl Trevor rausgeworfen wird ^^ ).

      Ich habe jetzt irgendwie Bock auf Vice City...
    • GTA V ist mein erstes eigenes GTA. Die vorigen habe ich immer nur mal bei Freunden angezockt, deshalb kann ich nichts zum Vergleich sagen. Aber von allen Spielen, die in diesem Jahr rauskamen, ist GTA V für mich der absolute Spitzenreiter. Mal sehen wie Assassin's Creed und Remember Me werden.
      „Nichts ist wahr. Alles ist erlaubt.“
    • Hallo zusammen,

      Habe mir jetzt mal den Online-Modus angetan und befürchte, dass ich da so einiges falsch mache. Zwar bin ich momentan nur auf Rang 7, aber es finden sich nur selten Leute, die Rennen, Missionen oder der gleichen mitspielen. Meistens muss ich selber ein Spiel hosten und dazu einladen. Ist das bei euch auch so? Ich dachte das Spiel wurde so oft wie nie verkauft, dann müsste der Online-Modus ja geradezu überquillen. Auch wenn ich die Sitzungen wechsel, viel mehr Leute kommen halt nicht dazu. Wäre für ein paar Tipps sehr dankbar.
      PS3 40Gb - Toshiba 32C3035 - Kenwood KRF-V5100D

      "Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß wann man fertig ist"
    • Dann möchte ich mal wieder zum Evergreen ein paar Worte loswerden. Vor 3-4 Jahren auf der PS3 gespielt, jetzt wieder. Bis auf den Anfang im Schnee hatte ich wirklich keine Erinnerung mehr an die ersten Stunden. Und es ist so gut. Verzeiht mir meinen Slang, aber die zwei Nigga-Brüder haben mich damals schon gelangweilt, aber ich weiß ja wie im Lauf der Geschichte alles großartig wird. Richtig geil ist einfach die Geschichte mit Michael und seiner Familie. War gerade dort wo seine Frau mit dem Tennislehrer bumst und er daraufhin die Villa von nem Mafiaboss abreißt und wieder drin ist...im echten Leben. Aber wie fantastisch die Dialoge sind. Mit seiner Frau, seinem Sohn...das ist einfach echt! Die nächste Spielstunde sollte dann auch Trevor dazu kommen. Freu mich schon auf den großen Moment zum ersten Mal von der Wüste nach Los Santos zu fahren. Das war einer der Top 3 Momente des Jahres in der Gamestarwahl 2014. Einfach nur Wow.

      Die Grafik...ja keine Ahnung. Ich hatte Sie mir wohl n Zacken besser vorgestellt, aber das Spiel ist halt 4 Jahre alt. Und wenn man das wohl GTA-typische Kantenflimmern erstmal im Hirn hat sieht der Rest fantastisch aus. Das war auf der PS3 schon übel. Daher bin ich froh das ich es nochmal gewagt habe. Aber wenn man durch die Stadt düst, bricht die Framerate manchmal massiv ein und braucht 2s bis es wieder läuft.

      Egal was kam und kommen wird...wenn kann GTA V als Gesamtkunstwerk wohl nur von GTA VI abgelöst werden. Der Rest sind doch nur Spiele :)

      Wo sind eigentlich die ganzen Member hin die hier noch so fleißig schreiben? :(





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • Junge, Junge der Post vor Dir ist von 01/2014 also 3,5 Jahre alt ... :) Aber gut GTA V ist es wert, mali wieder ordentlich abgestaubt zu werden ...
      Hast Du Dir GTA V für die PS4 geholt oder für den PC ... PC wäre interessant weil es da ja auch ne Menge Mods gibt.

      GTA V ist einfach ein Meisterwerk ... die haben diese Sprünge (Story Cuts) zu den drei Characters die man spielt ein fach super hinbekommen ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Da Naz drum gebeten hat, werde ich hier noch ein bisschen was erzählen was sich dir letzten Jahre so getan hat. Lustig: Kaum fange ich wieder an bringt die Gamestar einen Test zu GTA Online raus. Nach 30 DLCs ist das Spiel so gewachsen das es eine eigene Wertung verdient hat.
      Hier kann man die etlichen Änderungen wohl besser erfahren als ich mit meinen paar Stunden was dazu sagen kann. Bin aber auch schon Rang 4 :)
      gamestar.de/videos/gta-online-…-ueber-30-dlcs,93975.html

      Ich spiele übrigens die PS4 Version. Bis auf gelegentliche Einbrüche ist das Spiel sehr schön. Wenn ich an die PS3 Version denke...schon ein wahrer Schub. Hier kann ich mir sehr gut die Leistung der Pro vorstellen.
      Am besten kommt es immer noch wenn man durch Straßen dem Sonnenuntergang entgegen fährt.
      Ich habe lang überlegt ob ich es mir auch für den PC hole, aus spielerische Gründen hat erstmal die PS gewonnen. Aber wenn es einen Titel zum modden lohnt, dann sicher GTA. Erst vor 2 Wochen kam die Iron Man Mod. So kann man die Welt als fliegender Held begutachten. Überhaupt gibt es hier alles und noch mehr was man sich vorstellen kann. Werde die PC-Version weiterhin im Hinterkopf behalten, sollte mir mal zu langweilig sein :)

      Habe jetzt den ersten Überall bewältigt. Meine Güte ist das gut. Das war vor 4 Jahren schon so gut und das ist es heute noch.
      Bin auch ziemlich gespannt auf die Heists. Wird schön im Video erklärt. Anders als in Destiny die Raids gibt's hier ein Random-System. Allerdings muss jeder Spieler in der gesamten Welt Aufgaben erledigen und zwar kompatibel zu den Aktionen seiner Mitspieler. Wenn das aber klappt, bekommt man wohl die besten Koop-Missionen der Spielewelt zu sehen.

      Wenn ich mal etwas tiefer im Online-Modus drin bin, schreibe ich eigene Erfahrungen auf.





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • Mir hat ihn leider die PS3 Version versaut. Meine NHL Crew hat zur Entspannung gerne immer GTA 4 Online gespielt. Paar Rennen gefahren. Also haben wir uns auch auf Teil 5 gefreut. Doch die Ladezeiten direkt aus der Hölle haben den Spaß versaut.

      Hat aber an sich Spaß gemacht das Geld fürs eigene Apartment zu sammeln, dann habe ich lange auf ein Auto gespart und mich sehr gefreut es zu kaufen und dann in Online-Rennen zu nutzen.
      Irgendwie ist GTA Online so ne Art Second Life...wo man halt ein cooles Leben führt :)

      Man konnte damals schon zig Sache machen. Laden überfallen, Deathmatch einplanen, Fallschirmsprung-Contest, Bootrennen, etc. Durch die 30 DLC sind die Modi wohl beinahe unzählbar geworden.

      Der Nachteil den man oft hört sind die immensen kosten. Mein Auto auf das ich gespart habe hat damals 800k gekostet. Das waren glaub gut 5-10 Euro. So ne Yacht kostet glaub Rund 100KK...ja, das sind dann halt auch 100 Euro in echt.
      Ist wohl so ein bisschen wie im F2P MMO. Wenn man mehr und schnell was möchte kostet es Geld. So muss man es wohl sehen, dann ist es auch in Ordnung. Immerhin wird das Spiel seit 4 Jahren frisch gehalten und 30 DLCs sind mehr als ordentlich. WOW und SWTOR gibt's plus Abogebühr weniger Content...aber auch niedrigere InGame-Preise.

      Nur mal zum Vergleich...auf Rang 4 nenne ich gerade 14k mein eigen. Der ertragreichste Heist bringt wohl 1,5 Millionen...die aber natürlich nochmal durch 4 geteilt werden müssen :)





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • Da ich von meiner Rückreise etwas erschöpft war habe ich mich irgendwann auf die Couch gesetzt und recht lethargisch 2 Tage am Stück GTA V gespielt. Storymodus habe ich zu 37% fertig, Online immerhin Rang 10 erreicht. Guthaben bei etwas 200k. Bald kann ich mir eine eigene Bude leisten :)

      Jede Woche gibt's ein bestimmtes Event. Diesmal war es der Oberdrive Shootout. Hier springt man mit einem Auto aus dem Himmel/Flugzeug/Schanze und muss per Fallschirm auf Punkte springen die bestimmte Punkte geben. Echt witzig! Weil es Event war gab's hier doppelt XP und Geld.
      Ansonsten noch viele Rennen gefahren. Wenn man mal ne Zeit in einer Lobby bleibt ist man echt Baff wieviel Modi es gibt. Normale Rennen, Rennen mit Raketenautos an Gebäuden entlang, Rennen mit Hoverboards, Rennen ala Mario Kart im Weltall...ach es gibt wirklich alles.

      Die Story ist und bleibt überragend. Aber Trevor...ich hatte Ihn als durchgeknallte Socke im Kopf. Aber der Typ ist schon sehr krank, das kann man schon nicht mehr sympathisch finden. Warum tut man es trotzdem? Zudem hat er manchmal einfach recht, auch wenn die Aussagen teilweise extrem radikal, sexistisch und rassistische sind. Allerdings ist Trevor keines davon, er lebt einfach in seiner extremen Welt und fährt wie eine Walze durch unsere Realität. Ein Treffen mit Klaus Kinski wäre sicher sehr interessant.

      Es macht einfach Spaß ein Spiel zu spielen was 250 Millionen Dollar gekostet hat. Hier stimmt alles! Und was Rockstar hier für ne Engine gezaubert hat. Nach 4 Jahren immer noch Topgrafik!





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • RoyceRoyal schrieb:

      Ein Treffen mit Klaus Kinski wäre sicher sehr interessant.
      Geile Idee ... :thumbsup:

      Aber das ist mir auch schon beim Zocken auf der PS3 aufgefallen ... Ich habe oft Pause gemacht und gedacht: Alter Falter, ist das ein völlig durchgeknallter Psychopath. Skrupeloser, kranker, ekelhafter und upgefuckter Bastard :) ... Aber irgendwie trotzdem interessant, den man steuert diese Person ja tatsächlich ...

      Tja, hier haben wir es wieder ... Der Dualismus im Geiste des Menschen ... (Angewidert, trotzdem fasziniert)


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Ja jetzt wo ich es wieder spiele geht der Typ einem schon nahe.

      Ich muss sagen je Älter ich werde, desto härter finde ich GTA. Ist jetzt immerhin auch wieder 4 Jahre her als ich Teil 5 gezockt habe. Teil 1 oder auch Teil 3...ja da hat man gewissenlos alles umgemetzelt was ging. Heute erschrecke ich beinahe vor so einer Figur wie Trevor. Klar würden wir nach Whiskey und V8 ein coolen Abend haben, aber meine innere Vernunft sagt mir das Trevors handeln nicht korrekt ist. So wehrt sich etwas in mir in Gut zu finden...aber ja, ich finde ich gut.

      Aber positiv für das Medium und meine Entwicklung. Nach 25 Jahren zocken bin ich nicht abgestumpft, sondern empfinde sogar stärker und differenzierter :)





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • Bin inzwischen bei 63%. Auch wenn ich Witcher 3 noch weiterspielen werde, hier muss ich mich nach 10h Spielzeit ein bisschen zwingen. GTA legt man nach Jahren wieder ein und spielt in einer Woche easy 30h runter. Online noch gar nicht einberechnet.

      Mittlerweile wird Trevor auch am Familientisch zitiert :) Was Trevor ab und zu an intelligenten Dialogen raushaut ist einfach super. Falls Ihr euch noch erinnert verliebt er sich ja in die Frau eines mexikanischen Drogenbarons. Was Trevor hier über die Liebe sinniert...besser kann man es nicht erklären.

      @Corradogolf
      Du spielst auch fleißig wie ich sehe? Bist Du auch online unterwegs? Später noch Interesse an Heists?





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • Corradogolf schrieb:

      @RoyceRoyal
      Ja, ich habs vom Kumpel geliehen :) Ich zocke bisher die Story und bin überrascht, was ich von der PS3 schon wieder alles vergessen hatte 8o
      Ich war bisher noch garnicht online, aber können wir gerne mal machen klar :thumbup:

      Ja geht mir genauso. Mittig habe ich eigentlich alles vergessen. Hätte ich aus dem Kopf nicht mehr gewusst wie Komplex das Verhältnis zw Trevor und Michael ist. Aber ich habe noch gut in Erinnerung was mit dem schmierigen FIB-Agenten schlussendlich passiert.

      Ja melde dich Online am besten Mal in ner ruhigen Minute an. Dann startet erstmal ein offenes Tutorial, wo man etliche Quest Solo macht. Dann ist man automatisch Level 5. Dann sind auch erst viele Aktivitäten freigeschalten.





      "Ihr braucht doch Typen wie mich. Ihr braucht Typen wie mich, damit ihr mit euren vollgeschissenen Fingern auf mich zeigt und sagt:
      'Das ist der Bösewicht da!' Und? Was seid ihr denn dadurch? Gut?" (Antonio M.,Unternehmer)

    • RoyceRoyal schrieb:

      Corradogolf schrieb:

      @RoyceRoyal
      Ja, ich habs vom Kumpel geliehen :) Ich zocke bisher die Story und bin überrascht, was ich von der PS3 schon wieder alles vergessen hatte 8o
      Ich war bisher noch garnicht online, aber können wir gerne mal machen klar :thumbup:
      Ja geht mir genauso. Mittig habe ich eigentlich alles vergessen. Hätte ich aus dem Kopf nicht mehr gewusst wie Komplex das Verhältnis zw Trevor und Michael ist. Aber ich habe noch gut in Erinnerung was mit dem schmierigen FIB-Agenten schlussendlich passiert.

      Ja melde dich Online am besten Mal in ner ruhigen Minute an. Dann startet erstmal ein offenes Tutorial, wo man etliche Quest Solo macht. Dann ist man automatisch Level 5. Dann sind auch erst viele Aktivitäten freigeschalten.
      Hehe, ja so einige Szenen sind einem im Kopf geblieben... ich hatte aber auch glatt verdrängt wie krank Trevor ist 8| :D alter Schwede... der ist echt kaputt.

      Alles klar, dann werde ich mich evtl. schon nachher das mal anschauen :thumbup: