No Man's Sky

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • No Man's Sky



      Genre: Sci-Fi Survival Action Game, Open World
      Altersfreigabe: unbekannt
      Entwickler und Publisher: Hello Games
      Plattformen: PS4, XBOX ONE, PC
      Multiplayer: ~ja
      Offline spielbar
      Erscheinungsdatum: 10.08.2016

      Beschreibung


      Das Spiel wurde bereits kurz auf der E3 2014 vorgestellt. Der Chef-Game-Designer hat nun auf der E3 2015 ca. 5 Minuten Gameplay gezeigt. Sean Murray (Hello Games) erklärte, während der Präsentation, dass dieses Sci-Fi Game flexibel spielbar ist. Damit meint er, je nach Vorliebe der User kann die Spielwelt individuell "genutzt" werden. Erforschen und Entdecken sind bspw. möglich. Es ist möglich sich zu Sternensystemen zu begeben und dort neue Planeten zu entdecken. Auf diesen wiederum existieren oft neue Lebewesen , es gibt zudem Artefakte die gefunden werden wollen oder der Spieler sammelt einfach Resourcen ein (ein eigenes spielinternes Periodensystem ist geplant). Findet man neue Objekte (Lebewesen) und ist quasi der Erstentdecker, gibt es sogar eine Belohnung in Form von Credits. Mit diesen erworbenen Credits, kann man neue Technik, Waffen, Schiffe, Antriebe etc. kaufen, um bspw. die Spielwelt (das Universum) besser entdecken und in größerer Entfernung forschen zu können. Zur Größe der Spielwelt hat er eine erschreckend große Zahl angesagt. Es soll 18.446.744.073.709.551.616 Planeten geben. Also eine unvorstellbare große Zahl. Würde man jeden Planeten anfliegen, dann müsste eine Gamer mehrere Milliarden Jahre alt werden und ununterbrochen zocken. :) Das Ganze klingt gewaltig und wird mit einer Technik umgesetzt, die sich "prozedurale Weltenerschaffung" nennt. Hierzu vielleicht später mehr. [Fortsetzung folgt] ...

      edit: Das unvorstellbare große Unviersum ist natürlich nur mit Meta Daten umsetztbar, d.h. es ist nicht permanent existent, sondern erschafft sich nur, wenn ein User/Gamer in der Umgebung ist. Dies dann aber wieder nach dem selbstentwickelten mathematischen Erschaffungsalgorhithmus.


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von Nazgul242 ()

    • Die Entwickler von Hello Games haben eigene Bots entwickelt, die im No Man's Sky Universum umherfliegen und diverse Welten erkunden. Hiermit möchte man die eigenen Erschaffungs-Algorithmen überprüfen. Die Bots sind unterschiedlich vom Verhalten her konzipiert. Unterwegs posten diese regelmäßig animierte gifs als eine Art Videosequenz. Hiermit gelingt es den Entwicklern auch mehr Dynamik/Abwechslung einzubauen, sodass ein Langzeitmotivierung entsteht und das Game nicht zu schenll zur Routine wird.

      Fraktionskämpfe sind möglich. Man kann ergo recht kriegerisch unterwegs sein und bspw. Ressourcen ansammeln.
      Dies kann man dann später auch nutzen um größere Erkundungsprojekte zu starten und somit sein Spielverhalten komplett umkrempelt/ändert.

      Das Game wir wohl erst im Juni 2016 erscheinen. Das hat Hello Games im Rahmen der Sony Presse-Konferenz während der Paris Games-Week angekündigt.

      Ich bin echt mal gespannt ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nazgul242 ()

    • Das Spiel soll ja am 26.06.2016 released werden. Seit November 2015 gab es keine News und auch keine Andeutungen, dass der Release-Termin verschoben wird.

      Ich bin weiterhin gespannt ...

      Hier gameplay (17 Minuten) in HD @ 1080p / 60 fps sieht es schon ganz ordentlich aus.



      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nazgul242 ()

    • so hier mal ein interessantes video zum kommenden game NMS ...

      hier werden die raumschiffe und deren upgrade optionen gut erklärt :




      ich persönlich finde die raumschiffe sehen eigenartig aus. eher wie fette lastenhubschrauber ohne rotoren ....
      hm, naja geschmackssache ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Die Trophys sind inzwischen auch bekannt, der erste Spieler hat auch schon Platin. Ging ein wenig in der Presse rum und man kann schon seine Videos gucken. Hat wohl 1300$ für eine erste Version bezahlt.
      Die Erfolge klingen aber nicht sehr episch. Irgendwelche Ränge muss man in irgendwelchen Sektoren erreichen. Im Grunde könnte das Spiel ein ewiges gegrinde werden, bis man eben die Technologie besitzt zum Mittelpunkt zu fliegen.





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • das ist auch meine befürchtung ... aber mal ehrlich bei allen spielen grinded man und levelt hoch bis man stark genug ist. oftmals ist es aber so gut verpackt, dass man es nicht bemerkt ;) ich gebe dem teil mal ne chance ... habe schon lange bock auf ein gutes weltraum game ... und everspace kann ich erst im oktober mit der beta starten... str citizien kommt mit sicherheit nicht mehr in diesem jahr raus ...die verschieben das ganze bestimmt auf 2017


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Ich hole mir es für die PS4 . Das mit den Mitstreitern ist eher irrelevant. Du triffst unterwegs kaum Echtgamer. Meist NPC.
      Das Universum ist zu groß ... Man kann sich auch unter Freunden wohl nicht an Orten verabreden und einfach da hinreisen. Man wäre wohl Wochen / Monate unterwegs ... Ich kann mir das aktuell gar nicht richtig vorstellen. Na ja, abwarten ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • aber sicher , schön coop im zweier oder mehr trupp umher cruisen und bekloppte dinge erledigen ...
      mir persönlich fehlt aber eher die campagne ... eine story wäre wohl doch sehr akttraktiv ...
      hoffentlich ist das game dennoch langzeitmotivierend ...


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o
    • Ich denke im Coop würde die Atmosphäre des Spiels kaputt gehen. Man soll ja gerade ganz alleine unterwegs sein und dann eben staunen wenn man auf einen Planeten kommt wo schonmal einer war. Und sollte man tatsächlich mal auf jemand anderes stoßen ist das wirklich was besonderes. Dabei soll ja ein wenig das Journey-Feeling aufkommen.
      Dieses Entdeckertum stelle ich mir tatsächlich sehr spannend vor.





      :gtrophy: Otto - Klaus - Annaschwitzt :gtrophy:
    • ja, stimmt. so wie es royce beschreibt, hatte ich es noch gar nicht betrachtet ... aber perfekt wäre ja die option einzel (ich bin so alleine) und ggf coop ... zusammen entdecken macht ja auch bock, wenn man die neuen Errungenschaften teilen kann ... .)


      Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur deswegen für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut.
      8o (Zitat eines deutschen Philosophen namens Klaus K.) 8o