CONAN EXILES

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • Genre: Survival, Multiplayer, Aufbau, Open World



      Altersfreigabe: FSK 18



      Entwickler und Publisher: Funcom


      Plattformen: PC


      Multiplayer: Ja



      Erscheinungsdatum: 31.01.2017



      Beschreibung

      Du bist ein Vertriebener, ausgestoßen und geknechtet, dazu verurteilt,
      in einem barbarischen Ödland zu leben, in dem die Schwachen untergehen
      und nur die Starken überleben. Du musst kämpfen, damit du überleben,
      bauen und über die Welt herrschen kannst – alleine auf deinem eigenen
      Server oder mit Feinden und Verbündeten im Online-Multiplayer-Modus.


      Durchstreife
      eine weitläufige Welt, entdecke die Ruinen uralter Kulturen und lüfte
      ihre dunklen Geheimnisse, während du alles daran setzt, das Land der
      Verbannten deinem Willen zu unterwerfen. Beginne mit nichts als deinen
      bloßen Händen und schmiede das Vermächtnis deines Clans ... angefangen
      mit einfachen Waffen und Werkzeugen über riesige Festungen bis hin zu
      ganzen Städten! Mache dir die Banditen im Land der Verbannten untertan,
      indem du auf dem Rad der Schmerzen ihren Willen brichst. Opfere die
      pochenden Herzen deiner Feinde auf dem blutigen Altar deines Gottes, um
      wahrhaftige Macht zu erlangen! Beschwöre den riesenhaften Avatar deines
      Gottes und bringe mit seiner Hilfe Tod und Verderben über deine Feinde.


      Eines
      solltest du dabei nie vergessen: In diesem brutalen Land voller
      rachsüchtiger Götter, blutrünstiger Kannibalen und tödlicher Monster
      reicht es nicht, Wasser und Nahrung zu finden, um zu überleben. Erkunde
      auf der Suche nach Schätzen geheimnisvolle Ruinen, aber pass auf, dass
      du angesichts der verderbten Mächte, die in ihnen lauern, nicht den
      Verstand verlierst. Überquere riesige Dünen und suche Schutz vor den
      Sandstürmen, die über den glühend heißen Sand fegen. Ziehe gegen deine
      Feinde in die Schlacht und lasse deinem Zorn in schonungslosen Kämpfen
      freien Lauf. Stellst du dich dem Feind allerdings unvorbereitet, rollt
      schon bald dein Kopf über den Sand.


      Conan Exiles ist keine leere
      Welt, sondern eine Welt mit einer langen Geschichte, in der du das
      Wissen und die Geheimnisse uralter Kulturen nutzen musst, um deine
      eigene Zivilisation zu begründen.
      ÜBERLEBE IN EINEM BARBARISCHEN ÖDLAND
      In
      der Welt von Conan dem Barbaren reichen Wasser und Nahrung nicht aus,
      um zu überleben. Wenn du hier überleben willst, musst du tödlichen
      Sandstürmen trotzen, einen klaren Verstand bewahren und schreckliche
      Monster aus den Tiefen der Erde bekämpfen.
      ARBEITE IN EINER WEITLÄUFIGEN WELT AN DEINEM VERMÄCHTNIS
      Reise
      durch eine riesige Welt voller Gefahren und Möglichkeiten und erkunde
      Sanddünen, gigantische Ruinen und mehr. Sammle Ressourcen, um Waffen und
      Werkzeuge herzustellen, und baue ärmliche Ansiedlungen zu Städten aus.
      ENTDECKE DIE DUNKLE GESCHICHTE URALTER KULTUREN
      Erkunde
      auf der Suche nach Schätzen die verfluchten Ruinen uralter Kulturen, um
      dein Wissen zu mehren. Erfahre alles über die früheren Bewohner dieser
      Welt und finde durch Inschriften, umherziehende NPCs und die Umgebung
      selbst heraus, was einst zu ihrem Untergang führte.
      BESCHWÖRE DIE MACHT DER GÖTTER
      Schneide
      deinen Feinden das Herz aus der Brust und opfere es auf den Altären
      deines Gottes, um dessen Segen zu erbitten. Beschwöre und steuere
      riesige Avatare und verbreite unter deinen Feinden Angst und Schrecken,
      indem du ihre Häuser zerstörst und sie von ihrem Land vertreibst.
      VERTEIDIGE DEIN LAND MIT EINEM HEER VON LEIBEIGENEN
      Versklave
      die Banditen im Land der Verdammten und zwinge sie, deiner Sache zu
      dienen und dein Land zu verteidigen. Brich auf dem grausamen Rad der
      Schmerzen ihren Willen und mache sie zu Bogenschützen, Handwerkern,
      Spielmännern und mehr. Finde seltene Leibeigene, um die größten
      Belohnungen zu erhalten!
      HERRSCHE ÜBER DEINE FEINDE
      Marschiere
      gegen deine Feinde in die Schlacht, lege ihre Festungen in Schutt und
      Asche und lasse deiner Wut freien Lauf, um die Köpfe deiner Feinde
      rollen zu lassen. Finde oder baue eine Vielzahl von Waffen und
      Rüstungen.
      SPIELE ALLEINE ODER MIT FREUNDEN
      Spiele
      lokal oder kämpfe auf öffentlichen Servern in packenden
      Multiplayer-Spielen um die Vorherrschaft. Du kannst sogar deinen eigenen
      Server hosten und andere Spieler in eine Welt einladen, in der du die
      volle Kontrolle über sämtliche Einstellungen und Regeln hast. Du willst
      nur mit einigen Freunden spielen? Dann solltest du den Koop-Modus
      ausprobieren!
      KONTROLLIERE DEIN SPIELERLEBNIS
      Wenn
      du lokal oder auf einem Server spielst, dessen Administrator du bist,
      hast du Zugriff auf zahlreiche Ingame-Tools. Mit diesen kannst du unter
      anderem das Fortschrittstempo bestimmen, Monster spawnen lassen, dich
      selbst unsichtbar machen oder die Avatare deaktivieren. Sei der
      Spielleiter deines eigenen Servers!
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Habe euch gestern mal ne Std zugeschaut. Endlich mal ein Spiel welches mich auch interessiert.
      Muss auch meine Aussage noch korrigieren weil ich mich aufregte, es sei kein echtes MMO.

      Soll es ja auch gar nicht sein :) Es ist ja tatsächlich ein Rust/Ark-Clone.

      Wie läuft das mit den Servern momentan? Habe gelesen Funcom hat alle dicht gemacht da es Probleme gab. Die Meldung kam aber schon vor 2 Wochen.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • Also meine/unsere erste Erkenntnis war: Für ein Early Access Game absolut top. Das Game läuft flüssig bis auf wirklich minimale Ruckler.
      Bugs sind zwar noch vorhanden werden aber sehr zügig durch Patches bereinigt.
      Seit langem wirklich mal wieder ein EA Game das man zocken kann und nicht wochenlang warten muss bis es spielbar gemacht wurde.
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Es gibt keine Quests. Es ist auch kein MMO.
      Es ist, so wie Royce schon sagte, wie Rust & Ark.

      Man baut, man farmt, man schafft sich Sklaven an die für einen Arbeiten etc. pp.
      Wenn man möchte kann man das ganze PVP spielen.

      Das Ziel ist eben als Aussetziger wieder eine Kolonie zu errichten...grob gesagt.
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Das ist aber eben mein Dilemma mit diesen Survival-Games. Es schwankt zwischen der Eierlegenden Wollmilchsau und stinklangweilig.

      Was hat mich meine NHL-Truppe mit DayZ zugelabbert. Das klang auch alles so toll, also die Geschichten die dort erlebt wurden. Ich war genau 2x mit dabei. Die hatten sich ne komplette Burg aufgebaut und ich durfte mit Holz hacken und ein paar NPCs umlegen.
      Bei meiner zweiten Partie lag ich 2 Std auf dem Flughafen im Tower und musste die Türe bewachen. Irgendwann fiel im 3 Uhr Nachts ein Schuß und alle haben sich gefreut...außer mir ;)
      Meine Soloversuche im Stand Alone haben eigentlich Spaß gemacht. Bis man Mitspieler trifft...die einen immer eiskalt umbringen, egal ob man etwas hat oder nicht.

      Also habe ich hier meine zwei Welten:
      Zum einen das Gefühl in einer kaputten Welt wieder etwas aufzubauen. Man skillt sich voran, wird stärker und baut das geilste Dorf in da Hood. Sehr viel Walking Dead Atmosphäre steckt da immer drin...Zufall das DayZ und TWD in etwa gleich erschien?
      Dann überfällt man das Nachbardorf, steinigt die Männer und ver...wöhnt die Frauen ;)

      Großartig! Von solchen Abläufen leben diese Spiele wohl! Allerdings kommt man hier nur mit sehr viel Multiplayer ran. Nicht so MP wie sonst, was zwar MP heißt aber auch nur weil man die ganze Zeit auf andere Leute schießt :) Quasi genauso anstrengend wie ein ewig dauernder Raid in Destiny. Das hat mich bei DayZ schon abgeschreckt.
      Klar kann man alleine spielen, aber dann werden irgendwann Gruppen auf einen warten...die dich töten und alles weg ist.

      Das ist nämlich die Säule Nummer Zwei, nämlich das PVP, sprich die Mitspieler.
      So faszinierend das Prinzip, so frustrierend. Da Online-Spiele nicht aus sind, wenn man den eigenen PC ausmacht, soll es vorkommen das beim wiedereinloggen das mühsam gebaute Dorf nur noch Schutt und Asche ist.

      So soll es bei größeren Gruppierungen durchaus die Regel sein das jmd die komplette Nacht abgestellt wird und bewachen muss. Auch bei Eve Online macht man das so. Immerhin sind die Güter auch echte Dollar wert!

      Das ist mein Dilemma bei diesen Spielen. Klar kann man in der Regel auch auf PVE-Server. Aber ich kann nicht in Ruhe spielen, wenn ich weiß das die wichtigsten Features fehlen. Und das ist nunmal der Angstschweiß wenn man auf dem Hügel einen Gegner sieht...sich aber bewusst ist, das hinter dem Baum hinter Dir, 3 Mann von Dir nur warten bis der Gegner einen Fehler macht.
      Welches Dorf soll man im PVE plündern, welche Frauen verwöhnen?

      Schön finde ich bei Conan die Idee mit den Betten. So ist ein Sterben nicht das absolute Ende. Dennoch können glaub auch hier Festungen zerstört werden?

      Ja ich habe mit diesen Spielen eine Hassliebe. Wenn es einen guten Tag hat, kann es glaub mitunter die beste Spielerfahrung überhaupt bieten. Dafür muss man aber glaub viel investieren um an diese guten Tage zu kommen. Man sieht ja auch wieviel Stunden der typische DayZ/Ark-Spieler auf der Uhr hat. 2000-3000 Std sind nichts ungewöhnlich hohes.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • Womit wir wieder bei den verschiedenen Geschmäcker wären :)
      Ich hasse es mittlerweile z.B. wenn ich irgendwelche Quests in solchen Open World Games abarbeiten muss.
      Mir persönlich gefällt dieses Prinzip wie bei Conan Exiles wesentlich besser.

      Wir spielen aktuell auf unserem eigenen Server. Da man die Server aber auch noch nicht via Passwort sperren kann ist es aktuell so angelegt,
      dass man gebaute Sachen von Spielern weder zerstören noch plündern kann da man die Server von PVP zu PVE ändern kann.
      Somit entfällt eben dieses "Alles kaputt machen und dann gehen" Ding.

      Um dieses Ding mit dem MP zu umgehen gibt es einen ganz einfachen Tipp:

      Einfach nur Leute auf den Server lassen mit denen man auch daddeln will und die eben nicht da stehen und warten :)
      Dann kann man auch im PVP ganz lässig spielen ;)
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Wobei Du Dir da manchmal ein ganz klein wenig widersprichst :) Du meintest letztens, ging um Destiny oder Division, es sei Dir zu blöd immer irgend einem Loot/Waffe hinterher zu rennen.

      Im Grunde setzen Spiele wie DayZ/Ark, jetzt Conan, aber auch Minecraft diesem Prinzip die Krone auf. Hier geht's ja quasi nur um Crafting und Loot :)

      Dein Argument mit dem questen kann ich nachvollziehen. Ist immer der fucking Grind. Habe in Destiny mit Char 3 nur mal zum Spaß Missionen gemacht, sonst alles in PVP gelegt, da ich mir auch schwer tu zigmal die gleiche Quest abzulaufen.

      Eben hier sind Sandbox-MMOs ja spannend, da Spieler Ihre eigenen Geschichten schreiben. Aber das muss man wollen und mögen. Weil wenn man mal nicht weiter weiß kann es vorkommen das man total die Lust verliert. Ein Theme-MMO hat doch eher einen roten Faden in der Hand. Zudem ist es hierfür fast notwendig auf offenen PVP-Servern zu spielen. Hier hat man eben das Unberechenbare, die Möglichkeiten jederzeit Geschichte zu schreiben. Dafür fehlt mir aber die Zeit. Für meine Jungs damals in DayZ war das ne riesen Nummer auf dem Flugfeld. Da ging es um einen Racheakt. Ist auch echt spannend, da sich der ganze Server gut gekannt hat, aber eben aus zwei verfeindeten Gruppierungen bestand. So ähnlich wie Camp Rick vs. The Gouverneur :) Da dort aber auch Menschen Ihre Freizeit bespaßen kann man natürlich ab einer gewissen Uhrzeit unter der Woche Waffenstillstand vereinbaren.

      Wie gesagt...nicht ganz einfach und frustfrei. Klar macht es auch Spaß sich einfach mal ne Festung hinzustellen. Allerdings wird einem nach 500h im Turm sitzen wohl langsam klar...warum überhaupt ein Turm, wenn man nicht nach unberechenbaren Feinden Ausschau halten muss?

      Ich kann hier aber hauptsächlich aus DayZ Erfahrung sprechen. Keine Ahnung was die NPCs inzwischen leisten können. In DayZ sind die Zombies ja mehr ein Running-Gag geworden. Natürlich würde es Sinn machen wenn man z.B. in Ark von einem mysteriösen Landstrich hört, was von einer uralten Kreatur bewohnt wird, welche das Elixier des ewigen Lebens schützt. Nun muss man erstmal dieses und jenes Erfinden um überhaupt dorthin zu gelangen. Ist man erstmal selbst im Land, fängt eine Art Raid an. Sowas gibt's ja glaub auf jeden Fall als Event. Kenne das aus MMOs wo dann unabhängig vom eigenen Spielstand jeder mitmachen kann.
      Nun ja...da das Genre ja noch recht jung ist, noch mehr Luft als in SciFi-Sims. Viele Ideen, noch mehr Early-Access.

      Conan ist natürlich aufgrund des erwachsenen Settings interessant. Mal sehen wie es gegen Ark ankommt. Den ersten Platz für die meisten sinnlosen Videos hat es schon. Gibt echt viele Videos wo jemand nackt hin und her schwimmt uns das Pendeln des eigenen Gliedes bewundert. Auch ein Hobby :)





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • RoyceRoyal schrieb:

      Conan ist natürlich aufgrund des erwachsenen Settings interessant. Mal sehen wie es gegen Ark ankommt. Den ersten Platz für die meisten sinnlosen Videos hat es schon. Gibt echt viele Videos wo jemand nackt hin und her schwimmt uns das Pendeln des eigenen Gliedes bewundert. Auch ein Hobby
      gekonnt Werbung für den eigenen Channel platziert :)


      Kommentarlose Freundesanfragen per PSN werden ausnahmslos gelöscht.

      Alte Marktplatzbewertungen

      Frauen an die MACHT! MACHT Essen! MACHT Kaffee! MACHT sauber!
    • RoyceRoyal schrieb:

      Wobei Du Dir da manchmal ein ganz klein wenig widersprichst Du meintest letztens, ging um Destiny oder Division, es sei Dir zu blöd immer irgend einem Loot/Waffe hinterher zu rennen.

      Im Grunde setzen Spiele wie DayZ/Ark, jetzt Conan, aber auch Minecraft diesem Prinzip die Krone auf. Hier geht's ja quasi nur um Crafting und Loot
      Eigentlich nicht :) Denn es gibt ja keinen "extremfettengeilen" Loot in irgendeiner Hütte, Höhle etc. Man kann keine "außergewöhnlichen" Sachen finden.
      Alles was man haben will muss man sich selbst bauen. So ist es in Conan zumindest. Zu Ark, DayZ, etc. kann ich nix sagen, denn das hab ich nie gespielt.
      DayZ wollte ich mir mal anschaffen habe es dann aber doch gelassen.

      @Nazgul242 Ja klar, man wird von fast allen Tieren, NPC`s etc. angegriffen.
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Ohne jetzt groß Ahnung zu haben...

      Du baust Dir n Minecraft ne Hütte. Dann willst Du ein Fenster. Also brauchst Du bestimmtes Material. Dieses Material kann man durchaus als Loot bezeichnen. Daraus wird dann ein Fenster gecraftet.

      Nehmen wir mal Division als Gegenbeispiel, da Du es ja auch kennst. Sagen wir, Du hast am Anfang eine Pistole. Reicht Dir womöglich aus um die komplette Story zu spielen. Aber hey, ne dickere Wumme macht doch auch mehr Freude. Also Mission spielen, Loot abgreifen. Wenn was dabei ist nutzen, sonst auseinander bauen und craften.

      Du könntest Minecraft nun auch wahrscheinlich komplett ohne durchsichtiges Fenster spielen. Aber Du willst es doch auch, diesen 'extremfettgeilen' Loot oder :)

      Auch wenn wir jetzt hier von Waffen und durchsichtigen Elementen reden...spieltechnisch macht es nun keinen großen Unterschied.

      Wehe wenn bei Ark einer auf nem geileren Saurier reitet als man selbst. Loot muss her, damit mein Saurier der dickste ist.
      Conan bietet da glaub sogar noch mehr Möglichkeiten des digitalen Schwanzvergleiches. Ohweh...jetzt habe ich es gesagt :) Möglich das es bei diesen absoluten Online-Titeln wirklich nur noch um digitale Vergleiche geht?

      @'Nazgul'
      Ja schon. Aber das ist irgendwie Spielelement, so ist Survival groß geworden. Ich denke wenn man mal coole Situationen in nicht gescripteten Sequenzen erlebt, kommt man schwer weg. Daher gibt's ja heute auch mehr MP als Kampagne in Shootern. Mal abwarten welche Blüten Star Citizen treiben wird. Dir war Elite ja auch zu lasch. Denke da kann man sich genauso reinsteigern. Mir wäre es auch als Jäger zu blöd 3 Std im Wald zu liegen. Naja...manchmal muss man eben tun, was man tun muss :)
      Für mich ist dieses Genre leider nur bedingt was. Obwohl ich Conan auch schon hätte, wenn ich einen Rechner hätte. Kannibalengötter und Menschenopfer würden glaub noch ein paar Lücken in mir befriedigen, die sonst nichts befriedigen kann :) Aber um das vernünftig zu spielen ist es mir zu hardcore. Dann vielleicht eher Solo-Survival ala The Forest.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • RoyceRoyal schrieb:

      Ohne jetzt groß Ahnung zu haben...

      Du baust Dir n Minecraft ne Hütte. Dann willst Du ein Fenster. Also brauchst Du bestimmtes Material. Dieses Material kann man durchaus als Loot bezeichnen. Daraus wird dann ein Fenster gecraftet.

      Nehmen wir mal Division als Gegenbeispiel, da Du es ja auch kennst. Sagen wir, Du hast am Anfang eine Pistole. Reicht Dir womöglich aus um die komplette Story zu spielen. Aber hey, ne dickere Wumme macht doch auch mehr Freude. Also Mission spielen, Loot abgreifen. Wenn was dabei ist nutzen, sonst auseinander bauen und craften.

      Du könntest Minecraft nun auch wahrscheinlich komplett ohne durchsichtiges Fenster spielen. Aber Du willst es doch auch, diesen 'extremfettgeilen' Loot oder

      Auch wenn wir jetzt hier von Waffen und durchsichtigen Elementen reden...spieltechnisch macht es nun keinen großen Unterschied.

      Wehe wenn bei Ark einer auf nem geileren Saurier reitet als man selbst. Loot muss her, damit mein Saurier der dickste ist.
      Conan bietet da glaub sogar noch mehr Möglichkeiten des digitalen Schwanzvergleiches. Ohweh...jetzt habe ich es gesagt Möglich das es bei diesen absoluten Online-Titeln wirklich nur noch um digitale Vergleiche geht?
      Ich glaube wir meinen 2 verschiedene Sachen...zumindest meine ich das.
      Was mir auf den Keks geht und was ich mit Loot meine sind diese speziellen Dinge die man bei MMO`s oder auch anderen Games z.B. nur bekommen kann wenn man
      ein Dungon macht oder einen Raid. Dafür erhält man doch idR irgendwelchen Kram den es auch nur dort gibt usw.

      Was du als Loot bezeichnest nenne ich farmen. Ich will ne Hütte bauen, also suche ich mir das Material das ich auch überall finde.
      Oder ich will ne entsprechende Waffe haben, also suche ich mir das Zeug zusammen. Allerdings brauche ich eben nicht in irgendeine Höhle mit 7 Leuten weil ich es alleine nicht schaffe
      nur um dort was zu holen was es nur dort gibt und ich aber brauche um etwas zu craften.

      Wie du vllt. gestern im Stream sehen konntest zocken wir so nicht :) Nur weil Headwind jetzt z.b. schon ein fettes Schwert hat was die anderen nicht haben skillen wir uns jetzt nicht
      extra auch als Schmied hoch nur um uns auch so ein Schwert zu bauen...diesen virtuellen Schwanzvergleich wie du es nennst mag es sicher geben, aber in unserer Runde nicht...vielleicht macht es eben auch gerade deshalb so viel Spaß ;)
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Farmen, Grinden...am Ende läufts auf sinnloses sammeln raus :)

      Das ist alles schön und gut, verstehe ich ja auch. Ich sehs mal so...wenn Du ein Spiel neu startest kümmerst Du dich nicht um ein tolles Schwert oder nen dicken Dino. Du wirst ganz unten Anfangen. Mit einem Lendenschutz und einem Zahnstocher. Doch irgendwann am Ende aller Tage beginnt das Endgame! Die Hütte steht, alle Mädels aus dem Nachbardorf wurden verwöhnt, also was tun...Du brauchst noch 20 Eisen, 7 Sackhaare vom weißen Tiger (Eventboss nur ab 4 Spielern schaffbar). Also schnappst Du Dir deine Kollegen, legst das Vieh, freust dich über den Loot und kannst nun das Schwert bauen was Heady schon lange trägt. Nun tragt Ihr schon zu zweit diese epische Waffe. Auf einmal neue Möglichkeiten. Ihr könnt dem Volk welches eine falsche Gottheit anbetet und Eure Kinder verwirrt Paroli bieten. Also erobert Ihr das Dorf und die Köpfe rollen. Auf einmal lässt der NPC-Boss einen Zettel fallen mit kryptischen Zeichen. Was steckt dahinter. Hmm..nagut, gibt eh nichts zu tun, also durchstreift Ihr die Karte und lernt die Sprache. Heureka! Ein Plan für eine neue Waffe! Könnte man mit einer solchen Macht die ganze Karte unterjochen? Usw usw usw....

      Das nennt man wohl einen dynamischen Spielablauf, wenn jederzeit die Karotte vor der Nase wackelt. Wenn es noch so gut verpackt ist das man Farming und Grinding nicht bemerkt ist es perfekt! Ob man dabei einen Berg hochläuft oder in einen Dungeon kriecht um Material zu bekommen ist hier auch wieder unrelevant.

      So schön Du die Wohlfühlzone beschreibst...man kommt zwangsläufig an diesen Punkt. Ein guter Freund und Kollege hat dieses Problem ständig. Er levelt so gerne seine Chars. 45, verheiratet, 4 Kinder. Es ist schon ein Running-Gag...immer wenn ich Ihn sehe"Ich habe übrigens n neuen Char in Xxx angefangen" Er kann aus zeitlichen Gründen kein Endgame spielen. Da er aber Freude am Spielen hat fängt er immer wieder von vorne an. Mit mir 2 Jahre Star Wars, dann 3 Jahre Guild Wars 2, jetzt TESO. Würde mich nicht befriedigen. Ich habe gerne den einen perfekten Char. Man kennt ja die 4stelligen Preise was manche Accounts wert sind.

      Was macht Ihr dann im Endgame? Habe jetzt nicht verfolgt warum Minecraft erstmal nicht fortgesetzt wird, aber bei dieser Art von Spielen kommt man irgendwann immer an diesen Punkt. Sich durchbeissen und mal 3 Std etwas unspaßiges machen bis es weiter geht? Neu beginnen? Zum nächsten Spiel ziehen?

      Übrigens danke für deine sets sachlichen Diskussion. Ich weiß es klingt manchmal provozierend, ist aber nicht so gemeint, sondern eben meine Sicht der Dinge. Und ein bisschen Ahnung habe ich manchmal ja glaub auch :)
      So finde ich unsere umherwerfen von Argumenten stets erheiternd und hoffe Du sitzt auch manchmal kopfschüttelnd und grinsend vor unseren Posts :) Schade das Du der einzige bist der sich hierzu überhaupt äußert.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • RoyceRoyal schrieb:

      Das ist alles schön und gut, verstehe ich ja auch. Ich sehs mal so...wenn Du ein Spiel neu startest kümmerst Du dich nicht um ein tolles Schwert oder nen dicken Dino. Du wirst ganz unten Anfangen. Mit einem Lendenschutz und einem Zahnstocher. Doch irgendwann am Ende aller Tage beginnt das Endgame! Die Hütte steht, alle Mädels aus dem Nachbardorf wurden verwöhnt, also was tun...Du brauchst noch 20 Eisen, 7 Sackhaare vom weißen Tiger (Eventboss nur ab 4 Spielern schaffbar). Also schnappst Du Dir deine Kollegen, legst das Vieh, freust dich über den Loot und kannst nun das Schwert bauen was Heady schon lange trägt. Nun tragt Ihr schon zu zweit diese epische Waffe. Auf einmal neue Möglichkeiten. Ihr könnt dem Volk welches eine falsche Gottheit anbetet und Eure Kinder verwirrt Paroli bieten. Also erobert Ihr das Dorf und die Köpfe rollen. Auf einmal lässt der NPC-Boss einen Zettel fallen mit kryptischen Zeichen. Was steckt dahinter. Hmm..nagut, gibt eh nichts zu tun, also durchstreift Ihr die Karte und lernt die Sprache. Heureka! Ein Plan für eine neue Waffe! Könnte man mit einer solchen Macht die ganze Karte unterjochen? Usw usw usw....
      Aber genau das gibt es doch bei Conan nicht :D
      Wie soll ich es ausdrücken...es gibt weder Eventbosse, noch irgendwelche Raids noch Dungons oder sonst was.
      Das war und ist immer das was mich genervt hat an MMO`s. Dieses "Ich bin jetzt Level 20! Um Level 21 zu werden muss ich dieses Event mit minimal 7 Leuten machen sonst komm ich nicht weiter."
      mochte ich eben nie. Auch dieses "Ich muss jetzt irgendeinen Raid machen weil mir sonst irgendwelches Material fehlt um was zu bauen" war nie meins.

      Conan hat eben sowas nicht. Es gibt weder NPC Bosse, noch Dungeons oder oder und genau das macht mir an dem Spiel so viel Spaß. Jeder schafft es ohne großen Hickhack zu Leveln ohne das er dazu die hilfe von 5 anderen Spielern braucht. Alles was du zum bauen brauchst findest du ohne das du durch irgendwelche Zonen musst die man nur zu 3. schafft.
      Das Game macht mir deshalb so viel Spaß weil ich eben auch einfach mal alleine zocken kann wenn mir danach ist oder eben mit anderen zusammen...

      Sicherlich kommt der Punkt mal wo man sagt, so jetzt gehts hier erstmal nicht weiter aber das ist halb so wild weil halt keiner von uns dann sagt: Um Gottes Willen ich muss meinen Char aber noch bis zum absoluten Schluss hochleveln...


      RoyceRoyal schrieb:

      Das nennt man wohl einen dynamischen Spielablauf, wenn jederzeit die Karotte vor der Nase wackelt. Wenn es noch so gut verpackt ist das man Farming und Grinding nicht bemerkt ist es perfekt! Ob man dabei einen Berg hochläuft oder in einen Dungeon kriecht um Material zu bekommen ist hier auch wieder unrelevant.
      Für mich eben nicht ;) Deshalb war ich nie der WoW Spieler und habe auch in SWTOR nie lange durchgehalten.


      RoyceRoyal schrieb:

      Was macht Ihr dann im Endgame? Habe jetzt nicht verfolgt warum Minecraft erstmal nicht fortgesetzt wird, aber bei dieser Art von Spielen kommt man irgendwann immer an diesen Punkt. Sich durchbeissen und mal 3 Std etwas unspaßiges machen bis es weiter geht? Neu beginnen? Zum nächsten Spiel ziehen?
      Minecraft wird immer mal wieder laufen...aktuell ist es ein reiner Livestream-Titel. Aktuell pausiert Minecraft weil wir eben im Livestream mal was anderes daddeln wollen ;)

      Gerne :) Foren sind zum Disskutieren da ;)
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)


    • Da hast du mich im ersten Abschnitt etwas zu wörtlich genommen, das war natürlich nur eine fiktive Geschichte.
      Ich glaube Conan ist Ark sehr ähnlich. Dort ist das Ziel glaub schon immer größere Dinos herzuziehen um eben so seine Macht zu demonstrieren. Ich bin gerade eben nur auf Headys Schwert eingegangen.

      Und warte mal ab...mächtige NPCs sind schnell eingebaut. Die ersten Schüler werden schon vor EA-Release das Teil durchhalten. Das ist Kundschaft die Spielzeit bringt, Kundschaft die Geld in den Stores lässt. Dieses Leute brauchen Endgame wenn wir noch bei der Charaktererstellung sind. Denen muss man halt auch langfristige Aufgaben zukommen lassen.

      Aber natürlich kannst Du alles in deinem Tempo machen. Mich fuchst es nur immer wenn ein Spiel Features hat die ich nie ausreizen kann. Habe das ja schonmal mit dem Handy verglichen.
      Aber man muss ja auch nicht jeden Blödsinn mitmachen...sonst würde ich immer noch Tauben in GTA4 suchen. Auf Scheiss-Features kann man nämlich gut verzichten.

      So Feierabend...bis morgen ;)





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • So gestern nur mal kurz aufm Server gewesen.
      Da der Server ja 24/7 läuft, muss man immer mal draufschauen damit die Ressourcen bei irgendwelchen Herstellungen nicht aus gehen :)
      Aktuell dauert es noch recht lange bis man einen Sklaven "gebrochen" hat. Da ist es Ratsam immer mal rein zu schauen damit die Produktion nicht stoppt.

      Mal schauen wann wir den nächsten Stream machen. Die Woche könnte eng werden. Wenn nicht geht es kommende Woche weiter.
      I ain`t no Wesley Snipes! :thumbsup:

      Youtube Channel: https://youtube.de/c/derkallezockt
      Twitch: https://twitch.tv/derkalle84

      #brauchemirgarnetdrüberreddedasdesgeilis 8)