Der Playstation Plus - Instant Game Collection Thread

    • Allgemein

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Man könnte mir Geld geben . Keines der beiden Spiele interressiert mich einen Hauch. Ich finde beide scheusslich ;) :thumbsup: ...

      The Surge hat zwar ein ganz cooles SciFi setting, aber dann die Kämpfe. Nein, :facepalm: Darksouls lässt mal wieder und wieder und wieder grüßen. :rolleyes:

      Conan Exiles = Gääääääähhhhnnn stundenlanges Gecrafte und Rohstoffsammeln. Dann hat man mal ne' Basis und ein paar Fertigkeiten als Grundlage und diese werden dann innerhalb von Minuten zerstört. Ach egal bauen wir nochmal von vorne. Unterhalten uns dabei und trinken Tee ... Neeeee, nix für mich.

      Das macht alles keinen Spaß auch wenn man hier etwas "geschenkt" bekommt.

      Ich kann mich allerdings kaum erinnern, das ein PS+ Game von mir mal ernsthaft gespielt wurde. Letztens habe ich es noch mit "For Honor" probiert. Um Gotteswillen, wie kann man so was überhaupt spielen. Nach 10 Minuten direkt von der HDD gelöscht und glücklicherweise einen 0% Trophystand gehabt. Hinterlässt also nicht im geringsten irgendwo Spuren ...


      VIOLENCE | SPEED | MOMENTUM
    • Genau deswegen ist The Surge ja auch schon mal bei den oberen 10% aller jemals erschienen Spiele. SciFi, Nachahmung der Soulsborne-Spiele...noch nackte Weiber und es wäre perfekt :)

      Habe die Demo auch schon getestet. Düsteres Setting, leider aber viel viel Träger als Bloodborne. Aber passt wohl dazu. Grafik leider nicht ganz taufrisch.
      Da ich Dark Souls leider nicht spielen kann, weil -laut der Bibel- Ritter die ersten Schwulen waren :rofl: (For Honor bestätigt das wieder, ich Vollhorst habe leider 2-3% Trophys und muss dafür nun noch irgendwie büßen und wenigstens die 20 erreichen).
      Deswegen wird The Surge super gut.

      Und Naz...sei mal ehrlich...also ich freue mich echt superduper das Dir Division 2 ein kleinwenig gefällt. Eine größere Ehre gibt für ein Spiel ja gar nicht :)
      Aber egal ob Du Dir alte Lieben wie Assassins Creed (Origin/Odyssee) oder sonst was holst...Dir ist das gerade alles zu doof oder?

      Oder gibt's gerade irgendwas wo Du richtig Bock drauf hast? Ein Wolfenstein 2? Ein Tomb Raider 3? Modern Warfare 2 Remastered (interessiert mich wegen fehlendem MP leider gar nicht mehr).
      Ich frag nur, weil wenn Du gerade Spieletester wärst, glaub jedes Spiel mit 25% abrasiert nach Hause schicken würdest :rofl:

      So oder so...The Surge gilt als eines der besten Soulsborne Kopien. Träge, aber ich bekomme ein cooles Storygame, passt.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • Nein, mir gefallen viele Spiele. Assassin Creed in Ägypten habe ich platiniert. Das war gut. Zu Odysse habe ich leider noch keine Zeit gehabt. Kam auch zu schnell hinter Ägyptenteil raus.
      Jedoch, aktuelle Games (letzten 2 Jahre) haben aber fast alle ein Problem. Da kommt wenig Innovatives. Die Spieleindustire (st)hinkt enorm ...Ich zocke ja gerade auch parallel drei Games. Mehr habe ich nie parallel gezockt, weil ich auch nicht jeden Scheiß spiele ... 3-4 gute Games pro Jahr reichen auch eigentlich ...
      Und ja, ich würde viele Spiele rasieren / rösten ... Da aber die gängigen Kritikerplattformen, Medien , Zeitschriften ja eh von der Spieleindustrie geschmiert werden, dürfen da auch nur "schwule Ritter" Spiele testen und dann in Form von YT-Videos oder gar Text (echte Buchstaben man stelle sich das mal vor) bewerten. :thumbsup:


      VIOLENCE | SPEED | MOMENTUM
    • Ja hast ja eigentlich recht.

      Gut, ich kenne das vom Abschluss der PS3 Ära, da bin ich zu SWTOR auf den PC gewechselt weil ich die UE3 und wirklich die immer gleichen Spiele nicht mehr sehen konnte.
      Ich habe ja im Januar im Grunde wieder mit Destiny 2 angefangen weil es einfach nichts anderes gab und ich auf Division 2 gewartet habe, was Gott sei Dank auch gut ist.
      Aber sonst sieht es ziemlich mau aus. Days Gone und Last of Us2. Aber innovativ wird das alles nicht.
      Das letzte Innovative war wohl Cities Skylines mit seinem organischen Verkehr und vielleicht No mans Sky. Aber ob ich jetzt in Uncharted, The Surge oder Last of Us rumrenne...die megagroße Rolle spielt das nicht.
      Vielleicht sind deswegen die Soulsborne-Spiele so beliebt, weil man aufgrund der Angst des Verlustes mal wieder was beim spielen fühlt? Ansonsten ist es ja im Grunde auch nur eine Figur aus der 3D Person der man hinterher guckt.

      Naja, dann mal weiter auf Star Citizen warten :)

      Aber mir fällt da auch wenig ein, weil irgendwann hat man alles gesehen. Diese ersten Wow-Erlebnisse gibt immer nur einmal, beim zweiten Mal toll, beim dritten Mal nett...bis es zur langweilige und Bedeutungslosigkeit abdriftet.

      Btw.
      Astro Bot, das war wirklich mal was ganz neues vom Feeling.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke:
    • Astrobot: Ja aber eigentlich nix für Erwachsene oder eben ein Dauerbrenner. :)

      Spiele sind immer gleich ! Nur macht sich die Industrie mittlerweile kaum noch die Mühe das eigentlich immer Gleiche so geschickt zu verpacken, dass es keiner merkt oder eben nicht stört. Manchmal reichen nur Kleinigkleiten ... Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf. SC (Goldstatus oder was ähnliches) werde ich ja leider bekanntlich nicht mehr erleben. Wann kommt denn wenigstens Squadron 42 raus ? Die Robert Space Industries kann ich langsam auch nicht mehr leiden :auslach:


      VIOLENCE | SPEED | MOMENTUM
    • Ach komm, Du bist dann Mitte 50, ich Mitte 40, bei Sven ist eh egal mit seinem Hut :lautlach:
      Dann fliegen wir gemütlich mit unseren Space-Rollatoren durch das SC Universum.
      Never too old to bei a 'Kinski Space Invader' :yeah2:

      Ja gut, die Industrie ist irgendwie am Ende wie wir sie kennen. Damals gab's auch noch die Sprünge von 2D auf Fake 3D ala Doom. Dann Quake, dann Welten wie Far Cry und GTA 5. Deswegen juckt auch keinen die vermutliche Brillanz eines RDR 2, weil es der millionste Aufguss ist.
      Und ich habe gestern wieder gemerkt das ich auch in die Jahre komme. Hatte einen 22jährigen Anwärter zur Aufsicht :) haben dann auch übers zocken geredet. Und das habe ich zuletzt oft gehört, die Millenniums zocken gar nicht mehr. Nur Fifa meinte er, ansonsten mobil.
      Sprich die Innovationen bekommen wir wohl gar nicht mehr mit, aber das wollen wir ja auch gar nicht.
      Die Switch hat in Japan fast die PS4 bei Verkäufen eingeholt. Hier war die geile Innovation das man auch beim großen Geschäft das Ding aus der Konsole nehmen kann. Aber wer will sowas ernsthaft spielen. Gebrauch für und mit Kindern ausgenommen. Aber ja, da dreht sich die Welt wohl langsam um uns weiter.





      :peace: Wie ein Römer faul im Sofa liegend, Damen die mit Liebe dienen, ein feistes lächeln im Gesicht, denn eine Hand spielt am Geschlecht. :ecke: